Ernährung bei Krampfadern

Home / Krampfadernentfernung nach Dr. Rieger / Ernährung bei Krampfadern
Ernährung bei Krampfadern

Ernährung bei Krampfadern

Wie in allen Gesundheitsbereichen spielt auch bei venösen Erkrankungen die Ernährung eine wichtige Rolle. Die richtige Ernährung kann weder vollständig die Krampfadern und Besenreiser verhindern noch geheilt werden. Eine gesunde Ernährung kann sich jedoch positiv auf die Krankheitsverlauf auswirken.

Ballaststoffreiche Ernährung.

Grundsätzlich wird empfohlen, eine ballaststoffreiche gesunde Mischkost mit allen Mineralien und Vitalstoffen zu verwenden, die eine große Menge frisches Obst und Gemüse, eine kleine Menge Fleisch und eine große Anzahl Fisch enthalten sollte. Heutzutage leiden viele Menschen aufgrund einer ballaststoffarmen Ernährung an Verstopfungen. Dies führt zu einem erhöhten Druck während des Stuhlgangs, was wiederum den Druck im Venensystem erhöht. Wichtig ist, dass der Druck im Bauchraum möglichst gering zu halten, um einen Rückstau von Blut in den Beinvenen zu vermeiden. Erhöhter Druck in Beinvenen fördert die Entwicklung und das Fortschreiten von Venenerkrankungen. In diesem Fall spielt auch die Aufnahme von ausreichende Menge an  Flüssigkeit (2-3 Liter pro Tag) eine wichtige Rolle, da die Fasern (Ballaststoffe) nur durch die Flüssigkeit aufquellen können und sich daher günstig auf die intakte Darmtätigkeit auswirken können.

Genügend Trinken

Trinken Sie  genug um die Eindickung des Blutes und das damit verbundene Thromboserisiko entgegenzuwirken. Vergessen Sie nicht, dass die Thrombosen entstehen können nach durchgemachten Durchfallerkrankungen, Infektionen wie Grippe, Lungenentzündung mit erhöhtem Fieber und wenig Bewegung (bedingt durch erhöhten Flüssigkeitsverlust und Bewegungsmangel während der Erkrankung). In diesem Fall sollte darauf geachtet werden, vermehrt Flüssigkeiten in Form von Wasser, Mineralwasser oder Tee zu sich zu nehmen.

Obst und Gemüse

Obst und Gemüse sollten Sie 3 bis 5-mal täglich verzehrt werden und so unterschiedlich wie möglich sein, weil diese Lebensmittel mit der höchsten Nährstoffdichte (Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe) auch für die Aufbau, Aufrechterhaltung und Entwicklung des Bindegewebes wichtig ist. Besondere Sorgfalt sollte darauf verwendet werden, eine ausreichende Versorgung mit Vitamin C und Bioflavonoiden sicherzustellen, da diese die Venenwände und die Venenklappen stärken. Reich an Bioflavonoiden und Vitamin C ist Paprika, Zitrusfrüchte, Brokkoli, alle Beerenfrüchte und Zwiebel und Lauch. Bei der Heilung von Hautdefekten, Hautschädigungen etc. die z.B. bei Venenerkrankungen entstehen können spiel ein Mikroelement eine große Rolle. Das ist Zink. Zink ist in vielen Produkten enthalten: Austern, Fleisch (besonders Leber und andere Innereien), Fisch, Meeresfrüchte, Hülsenfrüchte, Nüsse, Kerne, Samen, Käse, Vollkornprodukte, Haferflocken. Menschlicher Körper kann aber besser Zink aus tierischen Produkten verarbeiten als aus pflanzlichen Produkten. Außerdem, tierische Produkte beinhalten viel mehr Zink als pflanzliche Lebensmittel.

Vitamin E

Vitamin E kann der Thrombozytenaggregation  (Verklumpung von Blutplättchen) entgegenwirken und kann somit eine vorbeugende Rolle bei Thromboseentstehung spielen. Es ist vermehrt in Pflanzenölen, Weizenkleie, Lachs, Eiern, Samen und Nüssen enthalten. Um die Venen gesund zu halten, sollten Sie am besten Zucker, Salz und Alkohol mit Vorsicht genießen.

Wie Sie Krampfadern vorbeugen können

Bewegung ist sehr wichtig, z.B. Spazieren gehen, Wandern, Joggen, Radfahren, Schwimmen, Tanzen oder Gymnastik. Damit trainieren Sie Ihre Muskelpumpe, die ist sehr wichtig ist um Blut von der Peripherie zum Herzen hin über die Venen zu transportieren.

  • Vermeiden Sie Übergewicht.
  • Ersetzen Sie lieber längeres Sitzen und Stehen durch Laufen und Liegen.
  • Führen Sie mindestens einmal am  Tag Kneipp’sche Anwendungen wie Taulaufen, Wassertreten oder Wechselduschen. Durch Kälte- und Wärmereize trainieren Sie Ihre Reaktionsfähigkeit der Gefäßmuskulatur.
Datenschutz
STRAMED - Eduard Strambrand, Besitzer: Eduard Strambrand (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
STRAMED - Eduard Strambrand, Besitzer: Eduard Strambrand (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: